Smithi tot =(

Alles zur Haltung von Vogelspinnen

Moderatoren: Chris, rennsauRO

sakul
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 79
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 12:00
Wohnort: Südtirol (IT)

Smithi tot =(

Beitragvon sakul » Di 31. Mär 2015, 22:26

Hi an alle :winki
Leider ist meine Smithi vor ca 2 Wochen gestorben, und ich bin jetzt wieder ohne Vogelspinne. :( Ich bin mir aber sicher dass es irgendwann wieder soweit ist und ich mir eine zulegen werde. Die Tiere sind einfach viel zu faszinierend :D Nur kann ich mir zur Zeit nicht keine zulegen, denn die Tiere leben ja lange und ich weiß noch nicht was ich die nächsten 2,3 Jahre machen werde. Und ich will mir keine Spinne besorgen, die ich dann später wieder abgeben muss... :roll:
Also frage ich mich ob es auch Spinnen mit einer geringeren Lebensdauer gibt? Weiß jemand von euch zufällig wie lange so ne cyriocosmus perezmilesi lebt?? :jokongly

Benutzeravatar
Christian B.
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 192
Registriert: Sa 3. Dez 2011, 19:44
Wohnort: Marktheidenfeld

Re: Smithi tot =(

Beitragvon Christian B. » Do 2. Apr 2015, 18:52

Wenn ich danach gehe was mir Google erzählt hat sollten 10 Jahre realistisch sein ;)
Grüße Christian

Das Idealmaß eines Terrarium's erreicht man nur bei geöffneter Terrarientüre

Bestand: 0.0.2 P. metallica| 0.1.0 P. regalis |0.1.0 P. ornata|0.1.0 Pterinochilus murinus rcf

sakul
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 79
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 12:00
Wohnort: Südtirol (IT)

Re: Smithi tot =(

Beitragvon sakul » Do 2. Apr 2015, 21:12

Naja, das wäre dann doch zu lange für mich, denn dann kann ich mich nicht ausreichend um sie kümmern, schade :(
Muss ich wohl oder übel noch warten bis ich mir den nächsten Achtbeiner zulegn kann :gruebel

Benutzeravatar
Benji
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 291
Registriert: So 6. Apr 2014, 21:00
Wohnort: Neumarkt i.d.OPf.

Re: Smithi tot =(

Beitragvon Benji » Fr 3. Apr 2015, 18:40

Hi Sakul!

Schade, dass deine Smithi nicht mehr ist. Aber evtl. findest ja auch mal auf einer Börse oder so eine "alte" Dame. Manchen Züchter sortieren ja auch manchmal aus in gewissem Sinne. Vielleicht kriegst mal eine etwas betagte, die dann eine angenehme Rente bei dir genießen kann. Aber ich bin gespannt, wie lange du ohne durchhältst... ich würde es nicht mehr lange aushalten. Vor allem, weil sich das drum kümmern ja auch sehr in Grenzen hält, also zumindest wenn ich das mit dem Hamster meiner Freundin vergleiche. Das sind meine beiden ja "total vernachlässigt", aber trotzdem fit wie eh und je ;)
Grüßle,
Benji

:smithi
0.1.0 Acanthoscurria geniculata
0.1.0 Avicularia huriana
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.1 Brachypelma albiceps
0.0.1 Brachypelma emilia
0.1.0 Brachypelma smithi
0.0.1 Psalmopoeus irminia

sakul
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 79
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 12:00
Wohnort: Südtirol (IT)

Re: Smithi tot =(

Beitragvon sakul » Fr 3. Apr 2015, 21:21

Ja Benji so ein älteres Weibchen wäre mir schon willkommen :) , nur ist es dann halt immer schade wenn man die Tiere sterben sieht... und als Spinnenfriedhof will ich auch nicht enden :engel :D
Da ich ja jetzt sowieso schon von toten Spinnen schreibe kann ich auch frisch fragen wie ihr das so macht wenn bei euch eine Spinne ihren Geist aufgibt :| Ich hab mich nur kurz im Internet informiert und Smithi dann in einem Glas mit Hochprozentigem Alcohol eingelegt, aber erst kürzlich habe ich "zufällig" auf Instagram Bilder gesehen bei denen die Spinnen in so ner Art Gelatine/ Gelee verewigt waren. Wisst ihr was das sein könnte? Oder habt ihr noch bessere Methoden wenn ihr die Tiere aufbewahren möchtet? :)

Benutzeravatar
Benji
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 291
Registriert: So 6. Apr 2014, 21:00
Wohnort: Neumarkt i.d.OPf.

Re: Smithi tot =(

Beitragvon Benji » Sa 4. Apr 2015, 09:37

Weiß nicht, mir ist noch keine eingegangen. Aber ich habe da vor einiger Zeit schon mal eine Präparationsanleitung gefunden. Die ist aber ziemlich lang (4 Seiten) und mit Bildern. Nach dieser Methode der Präparation ist die Spinne "frei liegend", heißt sie wird vorher in eine bestimmte Position gebracht und dann präpariert. Kannst dir so ähnlich vorstellen wie nach der Häutung. Ich könnte sie dir mailen, schick mir deine E-Mail einfach mal per PN.

Diese "Gelatine" schätze ich war Epoxidharz. Ich kenne diese "Würfel" aus dem Bio-Unterricht in der Schule. Da waren immer all die Käfer , Schmetterlinge usw. eingegossen. Soll aber recht gut funktionieren. Klares Epoxidharz bekommst sicher im Baumarkt oder im Modellbauladen. Ich wüsste nur nicht, in welche Form ich es gießen würde, so dass ich es hinterher wieder auslösen könnte.
Grüßle,
Benji

:smithi
0.1.0 Acanthoscurria geniculata
0.1.0 Avicularia huriana
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.1 Brachypelma albiceps
0.0.1 Brachypelma emilia
0.1.0 Brachypelma smithi
0.0.1 Psalmopoeus irminia

Benutzeravatar
Christian B.
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 192
Registriert: Sa 3. Dez 2011, 19:44
Wohnort: Marktheidenfeld

Re: Smithi tot =(

Beitragvon Christian B. » Sa 4. Apr 2015, 11:26

Bei Epoxidharz wird's sehr schwer den aus irgendeiner Form zu lösen. Schließlich dient er ja auch zum Versiegeln und dringt somit in kleinste Ritzen und Poren. ;)

Mir wäre das Geld ehrlich zu Schade ein altes Spinnenweib zu kaufen in der Hoffnung das es nicht lange lebt. Bitteschön wo sind wir hier, in einer Palliativstation? Zudem adulte Tiere weitaus teurer sind als Slings die man für ein paar Euro bekommt

Wenn ich mich für eine Art einscheide möchte ich das Tier daraus auch aufwachsen sehn. Das macht deutlich mehr Fun als ein Seniorenheim für Achtbeiner zu gründen.
Grüße Christian

Das Idealmaß eines Terrarium's erreicht man nur bei geöffneter Terrarientüre

Bestand: 0.0.2 P. metallica| 0.1.0 P. regalis |0.1.0 P. ornata|0.1.0 Pterinochilus murinus rcf

sakul
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 79
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 12:00
Wohnort: Südtirol (IT)

Re: Smithi tot =(

Beitragvon sakul » So 5. Apr 2015, 15:06

Ok wenn ihr beide schon sagt, dass das nicht so einfach ist, dann werde ich meine Smithi wahrscheinlich weiterhin im Glas aufbewahren.
Und ich hab mir da auch so ziemlich das selbe gedacht wie Christian :top
Christian B. hat geschrieben:Mir wäre das Geld ehrlich zu Schade ein altes Spinnenweib zu kaufen in der Hoffnung das es nicht lange lebt. Bitteschön wo sind wir hier, in einer Palliativstation? Zudem adulte Tiere weitaus teurer sind als Slings die man für ein paar Euro bekommt

Wenn ich mich für eine Art einscheide möchte ich das Tier daraus auch aufwachsen sehn. Das macht deutlich mehr Fun als ein Seniorenheim für Achtbeiner zu gründen.


Man fühlt sich wie so ein Abhängiger der auf Entzug ist, wenn man gerne einen Achtbeiner hätte und keinen haben kann. :lol: Aber irgendwann wirds dann wieder so weit sein und ich kann meiner "Sucht" wieder nachgehen! :twisted:

Benutzeravatar
Benji
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 291
Registriert: So 6. Apr 2014, 21:00
Wohnort: Neumarkt i.d.OPf.

Re: Smithi tot =(

Beitragvon Benji » So 5. Apr 2015, 17:45

Jop, da gebe ich dir schon recht, Christian. War ja nur so eine Idee. Wenn halt nicht viel Zeit oder nicht mehr so viel Zeit ist, dass man "ewig" warten kann bis sie aufwächst. Ich sehe es ja genau so - groß werden sie von alleine.

Aber als Palliativstation würde ich es nicht unbedingt bezeichnen. Wennst nach dem gehst, dürfte keiner einen Hund aus einem Tierheim holen. Also ich wäre da eigentlich nicht so. Wenn jemand z.B. sagen würde, er möchte eine andere Art oder er hätte das Tier übrig, weil er keinen Partner für eine Nachzucht bekommt und dies auch nicht mehr forcieren will - warum denn nicht? Gut, der Preis müsste dann schon entsprechend passend (niedrig) sein.
Grüßle,
Benji

:smithi
0.1.0 Acanthoscurria geniculata
0.1.0 Avicularia huriana
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.1 Brachypelma albiceps
0.0.1 Brachypelma emilia
0.1.0 Brachypelma smithi
0.0.1 Psalmopoeus irminia


Zurück zu „Vogelspinnen Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste