Aufgeregte Smithi

Alles zur Haltung von Vogelspinnen

Moderatoren: Chris, rennsauRO

PattyWayne
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 12. Mai 2013, 22:29

Aufgeregte Smithi

Beitragvon PattyWayne » Fr 12. Jul 2013, 08:02

Hallo ihr Lieben,

ich habe vor 2 Monaten schonmal geschrieben, weil meine Smithi schon seit 3 Monaten nicht gefressen hatte. Vor einer Woche hat sie mir dann die Freude gemacht und eine subadulte Heuschrecke verdrückt. So war ich also wieder glücklich :)
Doch irgendwas hat sie. Sie ist plötzlich sehr aktiv und läuft die ganze Zeit rum. Macht sie das nicht, versucht sie auszubrechen indem sie ihre Werkzeuge oben in den Gummi der Falltür hakt und zieht. Ich habe nichts verändert und wundere mich sehr, warum sie auf einmal dieses Verhalten an den Tag legt. Habt ihr vielleicht eine Idee?
Terra:
23 °C
Maulwurfshügelerde vorn 5 cm bis hinten ansteigend
20x25x25 (HxBxT)
eine Ecke feucht bei Wassernapf und Pflanze
ein Stein
eine Röhre

lg
Patty Wayne

arachnophob
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 367
Registriert: So 9. Dez 2012, 05:17
Wohnort: Offe'bach

Re: Aufgeregte Smithi

Beitragvon arachnophob » Fr 12. Jul 2013, 19:05

Je größe der Spinne Ich geh mal von einem Adulten Tier
aus?

Finde Ich das Terra a)zu klein
sollte des die Tag-Temperatur sein
b)zu Kalt!

Du hast doch"www" !?!
:winki
1*P.Metallica
1*P.Regalis
1*G.Porteri
1*B.Emilia
1*A.Versicolor
2*B.Boehmei
0.0.28 A. Versicolor
1*G.Rosea
1*Br.Auratum
Am loslaufen:
0.1.1B.Auratum

Bürokratie Rettet keine Artenvielfalt

Benutzeravatar
Hackfried
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 604
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 09:56
Kontaktdaten:

Re: Aufgeregte Smithi

Beitragvon Hackfried » Fr 12. Jul 2013, 23:01

hmmm, hört sich wie ein geschlechtsreifer bock an. - kann natürlich auch andere ursachen haben.
beglücke uns doch mal mit fotos vom terra und der spinne. damit kommen wir wahrscheinlich am weitesten um die frage vielleicht zu beantworten.

PattyWayne
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 12. Mai 2013, 22:29

Re: Aufgeregte Smithi

Beitragvon PattyWayne » Mo 15. Jul 2013, 18:57

Hallo,
also Snugata ist 6 Jahre alt und ich besitze sie 5 Jahre. Bis jetzt hatte ich auch noch nie so ungewöhnliche Sachen wie derzeit.
Ich habe hier in anderen Threads gelesen, dass einige ihre Smithis bei 21°C tagsüber und 19°C nachts halten und das wurde von allen als in Ordnung anerkannt. Ähnlich sieht es mit den Terras aus. Deswegen habe ich mich da einfach in Sicherheit gewiegt.
Das letzte mal habe ich übrigens vor 2 Monaten neue Erde im Terra hinzugefügt, da die alte schon etwas zusammengesackt war und es langsam flach wurde... Snugata hat sie aber super angenommen und war zu diesem Zeitpunkt auch noch entspannt und nicht so aufgeregt wie jetzt.
Dem Vorführeffekt liegt natürlich zu Grunde, dass sie sich zur Zeit in ihrer Höhle befindet und ich kein Bild von ihr schießen konnte. Das reiche ich aber bei Gelegenheit nach...

Lg
Patty
Dateianhänge
IMG_1095a.jpg
Terra

PattyWayne
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 12. Mai 2013, 22:29

Re: Aufgeregte Smithi

Beitragvon PattyWayne » Mo 15. Jul 2013, 20:08

Jetzt hat es doch noch geklappt. :)
Dateianhänge
IMG_1096a.jpg
Bauchansicht

Benutzeravatar
Hackfried
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 604
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 09:56
Kontaktdaten:

Re: Aufgeregte Smithi

Beitragvon Hackfried » Di 16. Jul 2013, 01:00

sieht sehr stark nach weiblicher smithi aus und das tier macht einen gesunden guten eindruck. wenn du sie 5 jahre hast würdest du auch sicher bulben und schienbeinharken erkennen wenn es plötzlich welche gebe. ausbruchsversuche gibt es natürlich auch wenn was im terra an haltungsparametern nicht passt. - das terra ist aber soweit zweckmäßig eingerichtet und sollte ihr kein unbehagen bereiten. insbesondere wenn du nichts darin wesentlich verändert hast, wie du schreibst. - ich kann dir also nicht sagen was sie hat. vielleicht hat die unruhe ja auch bei ihr (gehe jetzt einfach mal von einem weib aus) mit einsetzen der geschlechtsreife zu tun. wobei eigentlich nur männchen dann versuchen auszubrechen.
von der größe her würde ich einer 6jährigen smithi ein etwas größeres terra anbieten. 30x30 oder auch 30x40 kann nicht schaden, und iwann nach einer der nächsten häutungen steht sicher ein wechsel in eine größere behausung an. in ein neues terra kannst du auch gleich mehr erde einbringen 10 cm sollten es schon sein. smithis mögen festen sowie trockenen bodengrund. ich denke in deinem terra handelt es sich hauptsächlich um maulwurfshügelerde und hinten um etwas normale blumenerde. beides ist ok und du kannst es gut verwenden. - vielleicht noch etwas lehmpulver zur maulierde hinzu, anfeuchten, gut andrücken und trocknen lassen. lokal normale lockere blumenerde (vielleicht etwas sand zusetzen) im pflanzbereich einer grünpflanze ist perfekt und ideal zu gießen um die gewünschte lf zu schaffen. wenn das wasser dort gut und schnell nach unten geleitet wird vermeidest du auch das der ganze boden, insbesondere die oberfläche, zu feucht wird. in einem 30x 40 terra hast du dann auch gut platz für eine robuste bromelie oder ähnliches. gerade wenn :smithi gern etwas erhöht sitzt nimmt sie dann vielleicht eher diese als an der scheibe zu kleben. beim neuen terra auch auf ausreichend gute doppellüftung achten.

arachnophob
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 367
Registriert: So 9. Dez 2012, 05:17
Wohnort: Offe'bach

Re: Aufgeregte Smithi

Beitragvon arachnophob » Di 16. Jul 2013, 01:15

"Schönes Tier-am rande"

Also im Buch von z.B. Günter Stadler
...wird Tags 26-28c
...& Nachts bis 20c
Lft.: 70-80% empfohlen
"Im (www) sind die Temperaturen ähnlich
wie im Buch."

So doof das mit dem Wandern jetzt vielleicht klingt;
aber auch meine junge Boehmei Dame ist
aktuell gern am Glas; oft hörte Ich von der
Regenzeit in Mexiko "welche zur Zeit beginnt"
aber ob das wirklich miteinander zu tun hat...
...keine Ahnung!
Allerdings Hab Ich hier Kontakte bekommen die
ähnliche Beobachtungen machten...also
vielleicht doch möglich?!?
1*P.Metallica
1*P.Regalis
1*G.Porteri
1*B.Emilia
1*A.Versicolor
2*B.Boehmei
0.0.28 A. Versicolor
1*G.Rosea
1*Br.Auratum
Am loslaufen:
0.1.1B.Auratum

Bürokratie Rettet keine Artenvielfalt

Benutzeravatar
Hackfried
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 604
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 09:56
Kontaktdaten:

Re: Aufgeregte Smithi

Beitragvon Hackfried » Di 16. Jul 2013, 20:29

hmmm, meine smithi hängt z.z. auch mehr an der scheibe oder klettert öfter als normal. :grüb

arachnophob
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 367
Registriert: So 9. Dez 2012, 05:17
Wohnort: Offe'bach

Re: Aufgeregte Smithi

Beitragvon arachnophob » Mi 17. Jul 2013, 03:41

Von diesem Scheibenklettereien;
hörte Ich bislang öfters "komisch"
nur von Brachypelma's zu gewissen Zeiten!

Zufall oder doch mehr dran?
:grüb
1*P.Metallica
1*P.Regalis
1*G.Porteri
1*B.Emilia
1*A.Versicolor
2*B.Boehmei
0.0.28 A. Versicolor
1*G.Rosea
1*Br.Auratum
Am loslaufen:
0.1.1B.Auratum

Bürokratie Rettet keine Artenvielfalt

PattyWayne
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 12. Mai 2013, 22:29

Re: Aufgeregte Smithi

Beitragvon PattyWayne » Mi 17. Jul 2013, 22:34

Also schließe ich jetzt daraus, dass ich aufmerksam bleibe, aber mir keine zu großen Gedanken mache..? Ich kann mich auch nicht so recht entsinnen, dass mir das schonmal so aufgefallen ist. Andrerseits sitzten ja anscheinend auch andere Spinnen mal Phasenweise an der Scheibe... Ich werde auf jeden Fall mal beobachten, ob es sich wieder legt.
Außerdem werde ich im großen und ganzen über ein größeres Terra nachdenken. Ich denke schon, dass das Sinn macht. Wegen den Temperaturen mache ich mir eigentlich weniger Sorgen. Ich bin überzeugt, dass ich da schon eher ungewöhnliches Verhalten festgestellt hätte.

Ich danke euch auf jeden Fall für eure Kommentare :top

Lg
Patty

Plocky
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 53
Registriert: So 4. Aug 2013, 06:14

Re: Aufgeregte Smithi

Beitragvon Plocky » Sa 2. Nov 2013, 00:32

Ich komm auch mal dazu :)

Ich hab mal gehört das die Spinnen einen Wetterumschwung merken und daher nach oben klettern um nicht nass zu werde oder zu ertrinken. :mrgreen:
Bild

Michel F.
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 32
Registriert: Di 8. Mai 2012, 13:30

Re: Aufgeregte Smithi

Beitragvon Michel F. » Sa 2. Nov 2013, 15:08

Hi,
also meine Smithi hat im Sommer solche Anfälle gekriegt. Sie hat mich einmal sogar nachts geweckt, als sie versucht hat das Lüftungsgitter zu zerbeißen.
Temperatur hat eigentlich gepasst, auch hat sich an der Luftfeuchtigkeit nicht wirklich was geändert.
Ich bin dann irgendwann dahinter gekommen, dass sie einfach nur an die frische Luft will :D
Den Wunsch hab ich ihr dann erfüllt und die Tür vom Terra für ne Weile offen gelassen.
Zwischendurch hat sie ungewollt meinen Schreibtisch erkundet :lol:
Nachdem ich sie wieder im Terra hatte, war dann auch schluss mit den Anfällen. Vor kurzem hat sies wieder gemacht. Ich hab nur ca. 2 Minuten aufgemacht und dann wars wieder gut.

Grüße
Michel F.
0.2.0 B. smithi
0.1.0 C. cyaneopubescens
0.1.0 N. chromatus

Benutzeravatar
rennsauRO
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 1579
Registriert: So 1. Aug 2010, 15:00
Wohnort: Wasserburg a. Inn
Kontaktdaten:

Re: Aufgeregte Smithi

Beitragvon rennsauRO » Sa 2. Nov 2013, 23:53

Ich jetzt auch mal.......
Die Temperatur von ca. 23° reicht aus. Meine ist dieses Jahr auch besonders gewandert und hat versucht auszubrechen. Da ihr die schonmal gelungen war (Schiebetür), hat sie Schloß davor. Zuerst war sie in einem OSB-Terrarium drin mit Eisengittern aus dem Baumarkt über den Luftlöchern, an denen hat sie sich die Zähne bis an die Cheliceren abgewetzt. Hab sie in ein Glasterra, die Ausbruchsversuche hat sie noch ne ganze Weile beibehalten, jetzt ist Ruhe. Muß dieses Jahr am Wetter gelegen haben, hab vn mehreren gehört, dass die Schmidtens versucht haben auszubrechen. Wahrscheinlich um sich zu Schwärmen zusammenzurotten und die Menschheit zu besiegen, wer weiß. Oft hilft auch, die LF zu erhöhen durch sprühen und gießen, wird es sehr warm, Kühlakku/Eispack aufs Terra legen.
Über längere Freßpausen mach ich mir schon lange keine Platten mehr, meine Chroma hat in den letzten zwei Jahren 3-4 Grillen gefressen und sieht gut aus. ;)

Hier mal Klein Schmidtchen von unten
Dateianhänge
2013-08-30 004.jpg
Ich bin Animal Horder:
0.1 B.smithi
0.1 B.cf kahlenbergi
0.1 B.albopilosum
0.1 A.minatrix
0.1.xxx C.cyaneobupescens
0.1 A.versicolor
0.1 Ps.irminia
0.1 Ho.incei
0.0.1 He.villosella
0.1 Pt.murinus tcf
0.0.2 M.balfouri
0.1 H.patellifera


Zurück zu „Vogelspinnen Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste