Schnecken als Futter

Alles zur Vogelspinnen Fütterung

Moderatoren: Chris, rennsauRO

Tanngnjost
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 12:38
Wohnort: Röslau, Franken, Bayern

Schnecken als Futter

Beitragvon Tanngnjost » Mi 14. Dez 2011, 12:42

Hallo,

ich möchte nicht gleich alle Achatschneckenzüchter gegen mich aufbringen, bin selber einer.

Aber kann man kleinere Achatschnecken (2cm) auch einer Vogelspinne füttern.

Habe ein Gelege übersehen, und möchte sie nicht nutzlos eingefrieren.

Vielen Dank

Gruß Thomas

Benutzeravatar
Lanutas
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 588
Registriert: So 11. Sep 2011, 12:57
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Schnecken als Futter

Beitragvon Lanutas » Mi 14. Dez 2011, 15:02

Hi thomas, ich denke, dass spinne sie nicht fressen wird/ kann, sind einfach viel zu schleimig ^^

LG Marc
Der späte Wurm wird vom frühen Vogel nicht gefangen!!!!!!

Brachypelma smithi 1.0; Chromatopelma cyaneopubescens 0.1; Dionaea muscipula

Tanngnjost
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 12:38
Wohnort: Röslau, Franken, Bayern

Re: Schnecken als Futter

Beitragvon Tanngnjost » Mi 14. Dez 2011, 16:22

Hallo Marc,

sag doch so was nicht! Die sind doch nicht schleimig :lol: :lol: :lol: ;) ;) ;)

Ist nur, wo soll ich mit 100 Achatschnecken hin.

Gruß

Thomas

Benutzeravatar
rennsauRO
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 1579
Registriert: So 1. Aug 2010, 15:00
Wohnort: Wasserburg a. Inn
Kontaktdaten:

Re: Schnecken als Futter

Beitragvon rennsauRO » Mi 14. Dez 2011, 20:49

Hallo Thomas,

erstmal herzlich willkommen bei uns :winki
Ich glaube auch kaum, dass VS Schnecken lecker finden. Hatte vor Kurzem kleine Nacktschnecken (2 Stück) in meinem B.-smithi-Terra. Einmal ist eine unterm Schmidtchen durch und die Kleine hat nur lange Beine gemacht (hätte sie ein Röckchen an, hätte sie das wahrscheinlich auch noch angehoben nach dem Motto "Iiiiieh, ne Schnecke!").
Auch im Austausch über das Thema mit einer anderen Spinnerin, die es mal gezielt versuchen wollte, ihrer Geni eine Schnecke anzubieten, ist herausgekommen, dass die verfressene Socke zwar Interesse gehabt hätte, aber bei den Versuchen, das Tier zu packen, immer wieder zurückgewichen ist.

Ich weiß nicht, ob Du das Forum schon kennst, aber vlt. findest Du da ein paar Interessenten für die Lütten:
http://www.schnecken-forum.de/phpBB3/index.php
Ich bin Animal Horder:
0.1 B.smithi
0.1 B.cf kahlenbergi
0.1 B.albopilosum
0.1 A.minatrix
0.1.xxx C.cyaneobupescens
0.1 A.versicolor
0.1 Ps.irminia
0.1 Ho.incei
0.0.1 He.villosella
0.1 Pt.murinus tcf
0.0.2 M.balfouri
0.1 H.patellifera

Benutzeravatar
Aristocat
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 25
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 23:45
Wohnort: Berlin

Re: Schnecken als Futter

Beitragvon Aristocat » Fr 13. Jan 2012, 15:51

ÖÖÖÖÖÖHM Thomas, erstmal hallo und willkommen!
Wenn Du nicht weißt wohin mit den Schnecks, dann kannst Du sie gerne an mich schicken!
Ich habe hier 2 sehr mäklige Axolotl, ausgerechnet Schnecken lieben. Leider hat es mit meiner Nackschneckenzucht nicht geklappt.
Vielleicht habe ich ja mit Achatschnecken mehr Erfolg.
Liebe Grüße Andrea


Aus Sicherheitsgründen befindet sich die restliche Signatur auf der Rückseite des Beitrags!


Zurück zu „Fütterung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste