Fütterung mit Leber

Alles zur Vogelspinnen Fütterung

Moderatoren: Chris, rennsauRO

Benutzeravatar
spiderman
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 248
Registriert: Di 19. Okt 2010, 14:41

Fütterung mit Leber

Beitragvon spiderman » So 25. Sep 2011, 15:11

Hallo wenn mal in der Netto ein Angebot ist ,hole ich Leber für meine Katzen,heute hab ich mal probiert meine A. brocklehursti ein Stücken anzubieten, und sie hat es wortwörtlich aus der Pinzete gerissen, das war aber ein Schreck für mich :shock:

ist was auszusetzen mit der Fütterung mit Leber?

thin lizzy
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 450
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:47
Wohnort: daheim :)

Re: Fütterung mit Leber

Beitragvon thin lizzy » So 25. Sep 2011, 19:35

Hallo!
Das machen mehrere Leute, auch mit Rinderherzen.

Benutzeravatar
Chris
*top* Fotograf
*top* Fotograf
Beiträge: 822
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 05:34
Wohnort: Bayern,Franken
Kontaktdaten:

Re: Fütterung mit Leber

Beitragvon Chris » Sa 1. Okt 2011, 05:43

Hallo spiderman dem ist nichts auszusetzen. Im Gegenteil Leber enthält viel Eiweiß.
Ich selbst füttere ab und an mit Rinderhackfleisch. Dies hat sich bei Slings gut bewährt wenn diese zu klein bzw zu schwach sind ihr Futtertier zu fangen und zu töten.
Mein Bestand Bild

Biete Vogelspinnen

Maximilian
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 16:00

Re: Fütterung mit Leber

Beitragvon Maximilian » Mi 5. Okt 2011, 16:26

Ich wusste nicht, dass Vogelspinnen auch Fleisch fressen. Wie viel Fleisch kann denn eine ausgewachsene Vogelspinne verdrücken? Die Spinnen werden ja gut und gerne einen guten Handteller groß und noch größer. Wie groß kann denn ein Beutetier in der freien Wildbahn sein das die Spinnen dann stellen und töten?

Benutzeravatar
rennsauRO
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 1579
Registriert: So 1. Aug 2010, 15:00
Wohnort: Wasserburg a. Inn
Kontaktdaten:

Re: Fütterung mit Leber

Beitragvon rennsauRO » Mi 5. Okt 2011, 16:47

In Terrarienhaltung wird nach "Augenmaß" gefüttert. Wenn eine VS ihre Proportionen hat, wird eine Futterpause eingelegt.
Ich fütter ausschließlich mit Steppengrillen, da ich diese selber ziehe. Da muß man für kleinere Spinnchen mal popeln, um ein Futtertier in passender Größe zu finden, die größeren Exemplare bekommen dann schon mal zwei oder drei in kürzeren Abständen.
Auf Hühnerherz, Leber & Co. greifen manche Halter zurück, wenn eine VS aus irgendwelchen Gründen nicht erfolgreich Jagen kann und Züchter greifen gerne vor einer Verpaarung darauf zurück, um den eingesetzten Männchen größere Überlebenschancen zu ermöglichen. Wie bei den Dir bekannten Spinnen leben auch bei den Vogelspinnen die Männchen gefährlich*gg*
Ich bin Animal Horder:
0.1 B.smithi
0.1 B.cf kahlenbergi
0.1 B.albopilosum
0.1 A.minatrix
0.1.xxx C.cyaneobupescens
0.1 A.versicolor
0.1 Ps.irminia
0.1 Ho.incei
0.0.1 He.villosella
0.1 Pt.murinus tcf
0.0.2 M.balfouri
0.1 H.patellifera

Benutzeravatar
Badenser
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 1617
Registriert: So 25. Jul 2010, 08:11
Wohnort: Zell a. H.

Re: Fütterung mit Leber

Beitragvon Badenser » Fr 7. Okt 2011, 18:59

Hey Maximilian.
Spinnen "stellen" Ihre Beute nicht,da Sie nicht Jagen(im Normalfall),sondern Sie sind Lauerjäger.
In nem Bericht hab ich mal gesehen,das ne Spinne ne Schlange verzährt hat.
Gruß,Nando


Ich bin Anonymer Arachnophobiker

Aktueller Bestand:0.1.B.smithi,0.1A.geniculata,0.0.1G. rosea,0.1.Nh.coloratovillosus,0.1.L.parahybana,0.0.1Th. blondi,0.1.X.spc.blue,0.0.6 M.balfouri,0.0.2 P.reduncus, 0.0.1g.pulchripes

Benutzeravatar
Chris
*top* Fotograf
*top* Fotograf
Beiträge: 822
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 05:34
Wohnort: Bayern,Franken
Kontaktdaten:

Re: Fütterung mit Leber

Beitragvon Chris » So 9. Okt 2011, 09:56

Ich hole immer jeden zweiten Sonntag (also Heute) 6 Mäuse aus dem Gefrierschrank und taue sie auf für meine drei Kornnattern.
Sollte eine Maus übrig bleiben, dann bekommt diese eine meiner größeren Spinnen.
Mein Bestand Bild

Biete Vogelspinnen

thin lizzy
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 450
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:47
Wohnort: daheim :)

Re: Fütterung mit Leber

Beitragvon thin lizzy » So 9. Okt 2011, 11:29

Chris hat geschrieben:Ich hole immer jeden zweiten Sonntag (also Heute) 6 Mäuse aus dem Gefrierschrank und taue sie auf für meine drei Kornnattern.
Sollte eine Maus übrig bleiben, dann bekommt diese eine meiner größeren Spinnen.


Bääh :D fängt dass dann nicht an zu stinken? Oder kannst du Problemlos alle Reste entfernen? lg


Zurück zu „Fütterung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste