Heizmatte B. smithi

Terrarium Einrichtung / Gestaltung

Moderatoren: Chris, rennsauRO

Plocky
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 53
Registriert: So 4. Aug 2013, 06:14

Heizmatte B. smithi

Beitragvon Plocky » Fr 9. Aug 2013, 21:46

Habe mir für meine smithi eine Heitzmatte gekauft.. nur leider ist die anscheinend kaputt oder wird einfach nicht warm genug.

Meine Frage: Wie viel Watt sollte eine Heizmatte bei einer B. smithi haben? Ich glaube meine jetztige ist 20 Watt scheint aber nicht zureichen (falls sie NICHT kaputt sein sollte)
Bild

Benutzeravatar
Badenser
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 1617
Registriert: So 25. Jul 2010, 08:11
Wohnort: Zell a. H.

Re: Heizmatte B. smithi

Beitragvon Badenser » Sa 10. Aug 2013, 01:38

Hey Plocky.
Für was möchtest Du eine Heizmatte verwenden?
Wie sind eigentlich die Daten im Terri (Temperatur,Luftfeuchtigkeit)?
Gruß,Nando


Ich bin Anonymer Arachnophobiker

Aktueller Bestand:0.1.B.smithi,0.1A.geniculata,0.0.1G. rosea,0.1.Nh.coloratovillosus,0.1.L.parahybana,0.0.1Th. blondi,0.1.X.spc.blue,0.0.6 M.balfouri,0.0.2 P.reduncus, 0.0.1g.pulchripes

Benutzeravatar
Hackfried
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 604
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 09:56
Kontaktdaten:

Re: Heizmatte B. smithi

Beitragvon Hackfried » So 11. Aug 2013, 00:12

gehe mal davon aus das du die heizmatte an einer seitenscheibe anbringen möchtest, denn unter dem terra verwendet man bei vs keine.
um die frage zu beantworten muss man wissen was du sonst an heizquellen hast und wie groß dein terra ist. und wie badenser fragt, welche werte du bis jetzt damit erzielst.
es gibt neuerdings im handel auch infrarotmatten die die umgebungstemperatur nur langsam und nicht wesentlich erhöhen.
diese matten werden selbst auch nicht sehr warm. vielleicht hast du ja sowas gekauft.

Benutzeravatar
Chris
*top* Fotograf
*top* Fotograf
Beiträge: 822
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 05:34
Wohnort: Bayern,Franken
Kontaktdaten:

Re: Heizmatte B. smithi

Beitragvon Chris » So 11. Aug 2013, 09:26

Na ja ich halte allgemein nix von Heizmatten. Bei Vogelspinnen ziehe ich doch die Wärmequelle aus der Beleuchtung vor. In ein paar Schlangenterras von mir habe ich Heizsteine. Die sehen optisch sehr schön aus. Die gibt es als Stein, Fels oder Baumstumpf optik. Das gute daran ist die doch sehr geringe Leistung (3-5 Watt gut für die Stromrechnung). Ok es gibt auch welche mit 15-20 Watt kommt halt je nach der Größe vom Terra an. Bei einen kleinen Spinnenterra würde einer mit 3 Watt reichen. Die Heizsteine die ich verwende heizen nicht ständig denn sie haben ein Thermostat eingebaut und halten das Terra auf konstant 26c. Also ich bin sehr zufrieden und sehen wie gesagt auch schöner aus als so eine Heizmatte.
Mein Bestand Bild

Biete Vogelspinnen

Plocky
Posting Rang
Posting Rang
Beiträge: 53
Registriert: So 4. Aug 2013, 06:14

Re: Heizmatte B. smithi

Beitragvon Plocky » So 11. Aug 2013, 16:12

Naja.. Ich weiß jetzt auch das eine Heizmatte eig. unnötig ist. Habe jetzt eine 25 Watt Birne übers Terra gesetzt.
Damit erreiche ich jetzt 25-30°C je nach dem wie weit sie vom Terra weg ist. Also über 30° hatte ich noch nicht, schätze mal das es jetzt so gut ist :)

Temperatur 28-29°C
Luftfeuchtigkeit: 75%
Bild


Zurück zu „Terrarium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste